A.K.Haftmann: Vom Kritik zum Kündigungsgespräch

Timo Kühn, der junge Disponent einer kleinen Spedition, erscheint wiederholt zu spät an seinem Arbeitsplatz und verursacht dadurch Terminverzögerungen und Einnahmeausfälle. Auf der Suche nach einer Lösung führt sein Vorgesetzter mit ihm zunächst ein Kritikgespräch und, nachdem sich Kühns Verhalten nicht ändert, ein Ermahnungsgespräch. Nach weiteren Verspätungen schließen sich ein Abmahnungsgespräch und letztlich ein Kündigungsgespräch an. Mithilfe der Filmszenen erwirbt der Betrachter grundlegendes Wissen zu den einzelnen Schritten im Kritikprozess aus der Sicht einer Führungskraft und erfährt auch etwas über die arbeitsrechtlichen Hintergründe. Nutzer können jeden der vier Gesprächstypen mithilfe der Spielszenen sowie von (online-)Gesprächsleitfäden professionell vor- und nachbereiten und so die Gespräche zielorientiert durchführen. Mit Online-Gesprächsleitfäden und Formularvorlagen.

Nach Betrachtung des Schulungsvideos
– hat der Betrachter grundlegendes Wissen zu den einzelnen Schritten im Kritikprozess erworben und arbeitsrechtliche Hintergründe hierzu erfahren.
– kennt er sowohl Ziele als auch Vorgehen im Kritik-, Ermahnungs-, Abmahnungs- und Kündigungsgespräch.
– weiß er für alle Gesprächstypen, auf welchen Stellen in der Gesprächsführung besonderes Augenmerk zulegen ist.
– hat er aus der Handlungsperspektive der Führungskraft vier praxisnahe Beispiele gelungener Gesprächsführung nachvollziehbar miterlebt.
– kann er mithilfe der mitgegebenen Gesprächsleitfäden Kritik-, Ermahnungs-, Abmahnungs- und Kündigungsgespräche zielorientiert und professionell vorbereiten, durchführen und nachbereiten (Online-Ressourcen).

Scroll to Top